Orchesterschalen

als Musikinstrument in vielen Orchestern zu Hause

Der markante Schlagton (Nominal) der GRASSMAYR-Orchester-Schalen resultiert durch die Vermischung der zahlreichen Partialtöne. Stark und ausdauernd erklingt die Unteroktave, charaktergebend die Oberoktave und Terz.

Mit einer Genauigkeit von ± 5 Cent (= ± 5/100 Halbton) werden die Orchester-Schalen in der Glockengießerei Grassmayr gestimmt, wobei für die Teiltöne die Oberoktave als Bezugston verwendet wird. Meist werden die Orchester-Schalen mit dem Bezugston a1 = 440 Hz gegossen und gestimmt. Je nach Stimmung des Orchesters werden kundenbezogen die Orchester-Schalen auch abweichend gestimmt mit z.B. a1 = 443 Hz oder a1 = 444 Hz.

Das geringe Gewichte macht die Orchester-Schalen für Orchester attraktiv, denn sie können bei geringem und daher leichter manipulierbarem Gewicht ihre Musik mit sehr tiefklingenden Tönen bereichern. Zum Vergleich: eine Orchester-Schale mit dem Ton a/0 wiegt nur 170 kg, die entsprechende Glocke jedoch ca. 4.400 kg.

teilen

Share Tweet Mail Whatsapp

Anschrift

Leopoldstraße 53
6020 Innsbruck
Österreich
Tel. +43 512 59416

info@grassmayr.at

museum@grassmayr.at

Karte

Suche

Glockengießerei Grassmayr, Innsbruck
LieferbedingungenImpressumDatenschutzSitemap

powered by webEdition CMS